Erlebe zuverlässige Leistung

Laptops – arbeiten, surfen, spielen und mehr von überall aus

Laptops, auch als Notebooks bekannt, haben sich nach und nach zu unerlässlichen Werkzeugen in der modernen Welt entwickelt. Mit ihrer Portabilität und Leistungsfähigkeit ermöglichen sie es, die Arbeit von unterwegs aus zu erledigen, sich an jedem Ort mit anderen zu verbinden und Unterhaltung überall zu genießen. Ob Business, Multimedia, Design oder Gaming – für Anwendungsbereiche verschiedener Art steht inzwischen eine immense Auswahl an Geräten zur Verfügung!

Was ist ein Laptop?

Bei einem Laptop handelt es sich im Grunde um einen tragbaren Computer, welcher die wesentlichen Elemente eines Desktop-Rechners in einem kompakten Gehäuse vereint. Ein Laptop ist als All-in-One-Lösung konzipiert und verfügt über einen integrierten Bildschirm, eine Tastatur und ein Touchpad. Ein Akku ist ebenfalls verbaut und erlaubt, dass das Gerät auch ohne direkte Verbindung zur Steckdose in Betrieb genommen werden kann. Laptops werden von ASUS, Dell, HP, Acer, Fujitsu, Lenovo, Microsoft und weiteren Herstellern angeboten.

Unterscheiden sich Notebooks und Laptops?

Laptops sowie Notebooks sind heute im Wesentlichen dasselbe und werden oft synonym verwendet. Beide Bezeichnungen beziehen sich auf tragbare Computer, die alle grundlegenden Funktionen eines Desktop-PCs bieten. Ursprünglich gab es aber markantere Unterschiede zwischen beiden Gerätetypen. So wurden die größeren, schwereren und leistungsstärkeren Geräte als Laptop und die kleineren sowie leichteren Exemplare mit begrenzter Performance als Notebook bezeichnet.

Seit wann gibt es Laptops und Notebooks?

Laptops wurden in den 1980er-Jahren von verschiedenen Unternehmen entwickelt und eingeführt. Ein frühes Beispiel ist der Gavilan SC, welcher 1983 auf den Markt kam. Es war jedoch der IBM-Computer mit dem Namen IBM 5155 Portable Personal Computer aus dem Jahr 1984, der allgemein als erster Laptop anerkannt wird. Die Idee für Notebooks stammt ebenfalls aus den 1980er-Jahren. Toshiba gilt als Vorreiter auf diesem Gebiet und brachte 1989 mit dem DynaBook T1 das erste Notebook auf den Markt.

Was sind die Vorteile eines Notebooks?

Notebooks und Laptops bieten eine Vielzahl von Vorteilen. Sie ermöglichen eine unbegrenzte Mobilität, da sie leicht und tragbar sind. Dank üppiger Funktionsumfänge, die verschiedenen Nutzern und Bedürfnissen gerecht werden, versprechen sie außerdem ein hohes Maß an Flexibilität. Die Geräte können zum Beispiel für Browsing, Textverarbeitung oder Multimedia verwendet werden. Je nach Ausstattung ebenfalls für anspruchsvollere Aufgaben wie Bildbearbeitung, Videoschnitt oder gar Gaming. Weiterhin punkten Laptops in Sachen Konnektivität. Denn für gewöhnlichen bieten sie WLAN und auch Bluetooth, sodass sich einfach die Verbindung zum Internet und anderen Geräten herstellen lässt. Ein weiterer Vorteil liegt in der Energieeffizienz, da Notebooks speziell für den mobilen Einsatz entwickelt und mit langlebigen Akkus bestückt sind.

Welche Arten von Laptops gibt es?

Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Arten, um den unterschiedlichen Anforderungen und Präferenzen der Benutzer gerecht zu werden. Diese Vielfalt spiegelt sich in den verschiedenen Bereichen wider, in denen Notebooks zur Anwendung kommen. Zu den verbreitetsten Laptop-Typen gehören:

Business-Laptops

Notebooks dieser Kategorie sind primär für den Einsatz im Geschäftsumfeld ausgelegt. Sie zeichnen sich durch eine hohe Rechenleistung sowie Zuverlässigkeit aus. In vielen Fällen bringen sie verschiedene Sicherheitsfunktionen zum Schutz sensibler Unternehmensdaten mit sich. Zudem bieten die Geräte eine robuste Bauweise, ein professionelles Design sowie eine ausdauernde Akkulaufzeit, um auch bei mobiler Nutzung produktiv zu bleiben.

Allround- / Multimedia-Laptops

Hierbei handelt es sich um multitalentierte Geräte, welche für eine breite Palette von Aufgaben und Anwendungen ausgelegt sind. Diese bieten eine ausgewogene Kombination aus Leistung, Mobilität und Funktionalität. Mit ihnen lassen sich Dokumente oder Präsentationen erstellen sowie Serien, Filme und Musik streamen oder weniger leistungshungrige Spiele zocken.

Gaming-Notebooks

Dies sind speziell für Spieler entwickelte Laptops, die über leistungsstarke Hardware und eine Vielzahl von Funktionen verfügen. Ausgerüstet sind besagte Gamer-Geräte mit hochauflösenden Bildschirmen, flotten Prozessoren und Grafikkarten, viel RAM und einer hohen Speicherkapazität. Gaming-Laptops sind ideal für Anwender, die nicht nur zu Hause, sondern auch von unterwegs aus in den vollen Genuss erstklassiger Spielerlebnisse kommen möchten.

Workstation-Laptops

Solche Notebooks kommen in anspruchsvollen Bereichen zum Einsatz. Sie sind darauf ausgelegt, rechenintensive Aufgaben wie 3D-Modellierung, CAD-Design, Videobearbeitung und wissenschaftliche Berechnungen bewältigen zu können. Workstation-Laptops sind mit außerordentlich performanten Komponenten ausgerüstet. Dazu gehören High-End-Prozessoren, große Arbeitsspeicherkapazitäten und potente Grafikkarten. Die Geräte richten sich an professionelle Anwender, die eine zuverlässige und leistungsstarke Arbeitsstation benötigen, um komplexe Aufgaben von jedem Ort aus zu meistern.

Ultrabooks

Ultrabooks sind Laptops, die durch eine ultradünne und leichte Bauweise gekennzeichnet sind. Trotz des schlanken Designs fallen Performance sowie Akkulaufzeit oftmals hoch aus. Ultrabooks sind eine optimale Wahl für Anwender, die viel unterwegs arbeiten oder studieren. Sie eignen sich für E-Mail-Kommunikation, Browsing im Internet, Präsentationserstellung, Textverarbeitung, Tabellenkalkulationen, Multimedia und viel mehr.

Convertibles

Convertibles oder auch 2-in-1-Laptops beeindrucken wegen ihrer vielseitigen Funktionalität. Denn sie können sowohl als Laptop als auch als Tablet genutzt werden. Bei Bedarf ist außerdem ein Betrieb im Zelt- oder Standmodus möglich. Teil der Ausstattung ist auch ein Touchscreen-Display. Convertibles lassen sich wunderbar für Notizen, Präsentationen, kreative Aufgaben oder Medienkonsum einsetzen.

Detachables

Detachables sind eine Art von Tablet-Notebook-Hybriden, bei welchen das Display vom Tastaturteil abgenommen werden kann. Sie verfügen über ein geringeres Gewicht und kompakte Abmessungen, sodass sich auch der Transport einfach gestaltet. Der Kauf eines Detachables lohnt sich für Nutzer, die sowohl eine komfortable Touchscreen-Bedienung als auch die Möglichkeit zum Tippen auf einer physischen Tastatur benötigen.

Chromebooks

Chromebooks sind spezielle Laptops, die mit dem Betriebssystem Chrome OS von Google arbeiten. Sie sind leicht zu bedienen, bieten eine solide Geschwindigkeit und lassen sich primär für webbasierte Anwendungen nutzen. Die allermeisten Daten werden hier in der Cloud gespeichert. Im Vergleich zu anderen Notebooks sind Chromebooks häufig günstiger und ideal für Personen, welche nur im Internet surfen, E-Mails senden, Dokumente bearbeiten oder Inhalte streamen wollen.

MacBooks

MacBooks sind eine Produktlinie von Laptops, die von Apple entwickelt und hergestellt werden. Sie zeichnen sich durch eine elegante Optik, hohe Qualität und allerlei fortschrittliche Technologien aus. MacBooks laufen auf dem Betriebssystem macOS und ermöglichen so eine nahtlose Integration mit anderen Geräten des Herstellers. Des Weiteren bieten MacBooks eine opulente Leistung und eignen sich für kreative Aufgaben wie Grafikdesign, Bildbearbeitung und Videoschnitt, aber natürlich auch für den alltäglichen Gebrauch.

Welche Displaygrößen gibt es bei Notebooks?

Im Bereich Notebooks findet sich eine Vielzahl von Displaygrößen. Begonnen bei Modellen mit kleineren Diagonalen wie 12, 13 oder 14 Zoll, die ein leichtes Gewicht sowie eine hohe Mobilität bieten und ideal für auswärts geeignet sind. Beliebt sind Modelle mit 15,6 Zoll. Grund ist die ausgewogene Kombination aus Displaygröße und Portabilität. Für Gamer oder auf Entertainment fokussierte Nutzer, die ihr Notebook hauptsächlich stationär einsetzen, sind Geräte mit noch voluminöseren Bildschirmdiagonalen eine Option. Zum Kauf zur Auswahl stehen Laptops mit 16, 17 oder 18 Zoll, die reichlich Sichtfläche bieten, um nochmals tiefer in das Geschehen eintauchen zu können.

  • Laptops mit kleineren Displays: Diese offerieren Vorteile in Bezug auf Mobilität und Gewicht. Sie sind leichter zu transportieren und somit für Außeneinsätze prädestiniert. Mit kleineren Bilddiagonalen von 11 bis 13 Zoll können jedoch auch Einschränkungen bei der Anzeigefläche und Tastaturgröße einhergehen.
  • Laptops mit mittelgroßen Displays: Bei Diagonalen von 14 bis 16 Zoll wird eine ausreichend große Anzeigefläche geboten. Des Weiteren hat die Tastatur ein angenehmes Format. Gewicht sowie Mobilität bleiben insgesamt akzeptabel.
  • Laptops mit größeren Displays: Eine voluminösere Bildschirmgröße wie 17 oder 18 Zoll bietet sich eher für die stationäre als mobile Nutzung an. Eine große Anzeigefläche ist vor allem beim Bearbeiten von Bildern und Videos oder dem Spielen von Games vorteilhaft.

Was kostet ein guter Laptop?

Die Kosten für einen guten Laptop können je nach Marke, Spezifikationen sowie Markttrends variieren. Für ein hochwertiges und auf Leistung getrimmtes Notebook, welches beispielsweise für Gaming oder professionelle Anwendungsgebiete dienen soll, können locker Kosten zwischen 1000 und 2000 Euro anfallen. Durchschnittsanwender, die nur ein Gerät für grundlegende Aufgaben wie Web-Browsing, Textverarbeitung oder Multimedia benötigen, werden wiederum mit einem Notebook für 300 bis 500 Euro gut versorgt sein. Ein Großteil aller Hersteller für Laptops deckt mit seinen Geräten verschiedene Leistungsklassen und Preissegmente ab, sodass für alle Anforderungen, Einsatzzwecke und Budgets die passenden Lösungen parat stehen.

Worauf beim Kauf eines Notebooks achten?

Beim Kauf eines Notebooks gibt es einige wichtige Kriterien zu beachten, um sicherzustellen, dass der mobile Begleiter den persönlichen Anforderungen entspricht. Dazu gehören:

  • Verwendungszweck: Bei der Wahl eines Geräts ist es von Bedeutung, den Verwendungszweck des Laptops zu berücksichtigen. Denn jeder Benutzer hat unterschiedliche Anforderungen und Prioritäten. Sei es für den geschäftlichen Einsatz, die Bild- und Videobearbeitung, das Gaming, das Studium oder einfach nur für den alltäglichen Gebrauch.
  • Budget: Beim Kauf eines Laptops ist das Budget eines der wichtigsten Faktoren. Es ist in jedem Fall ratsam, einen klaren finanziellen Rahmen festzulegen. Denn dann kann man sicherstellen, dass auch ein Gerät innerhalb der eigenen finanziellen Möglichkeiten gewählt wird. Hier wäre zu überlegen, ob eventuell der Kauf eines gebrauchten Notebooks die sinnvollere Option ist, um das Beste aus dem eigenen Budget herauszuholen.
  • Display: Von hoher Bedeutung ist selbstverständlich auch das Display. Zunächst die Diagonale des Bildschirms, welche kompakt, mittelgroß oder groß sein kann. Weiter geht es mit Display-Technologie (z. B. IPS-, TN- oder OLED-Panel), Auflösung (Full-HD-, WQHD- oder 4K-Auflösung), Reaktionszeit (z. B. 2 ms), Bildwiederholfrequenz (z. B. 60 Hz, 144 Hz), Helligkeit usw.
  • Prozessor (CPU): Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die verbaute CPU. Sie beeinflusst die Leistung und Geschwindigkeit des Notebooks. Gerade bei Aufgaben wie Multitasking, Bild- und Videobearbeitung, Grafikdesign oder Gaming ist ein performanter, fortschrittlicher Prozessor vonnöten.
  • Arbeitsspeicher (RAM): Auch der Arbeitsspeicher hat einen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Notebooks. Denn genug Arbeitsspeicher ermöglicht zum Beispiel das gleichzeitige Öffnen mehrerer Programme und reibungsloses Multitasking. Während 8 GB RAM für einige Gelegenheitsnutzer ausreichen, setzen anspruchsvolle Anwender häufig direkt auf 16, 32 oder 64 GB RAM.
  • Grafikkarte (GPU): Für zahlreiche User ist vor allem entscheidend, wie sich das Notebook bei der Grafikleistung schlägt. Die Power der Grafikprozessoreinheit entscheidet darüber, wie flüssig die Bildwiedergabe ist und ob sich Games auf niedrigen, mittleren oder hohen Einstellungen ausführen lassen. Ein Blick geworfen werden sollte unter anderem auf die Recheneinheit, die Taktfrequenz, den VRAM, die Generation und idealerweise ebenso auf Benchmark-Ergebnisse. Für Gaming und anspruchsvolle Aufgaben ist eine dedizierte Grafikkarte empfehlenswert. Für simple Alltagsanwendungen reicht meist eine integrierte GPU. AMD (Radeon RX) und NVIDIA (GeForce GTX/RTX) sind führende Marken in der GPU-Technologie.
  • Festplatte: Es gibt zwei Haupttypen: HDD und SSD. Eine HDD bietet viel Speicherplatz zu einem günstigen Preis, ist jedoch langsamer. SSDs sind schneller, leiser sowie widerstandsfähiger. Bei heutigen Laptops setzen Hersteller üblicherweise auf eine Kombination. Sprich eine SSD für das Betriebssystem und die Software sowie ein HDD-Laufwerk, welches Platz zum Sichern von Dateien bereitstellt.
  • Optische Laufwerke: Eine Vielzahl moderner Laptops kommt ohne ein optisches Laufwerk, da Online-Medien und Cloud-Speicher an Beliebtheit gewonnen haben. Wenn aber ein optisches Laufwerk benötigt wird, sollte man darauf achten, dass das Notebook über ein DVD- oder Blu-ray-fähiges Laufwerk verfügt, um gewünschte Medien abspielen oder erstellen zu können. Zur Not lässt sich immer noch ein externes Laufwerk via USB anschließen.
  • Anschlüsse: Auch die Anschlüsse sind maßgebend bei einem Laptop. Insbesondere Anschlüsse wie USB (Typ C, Typ A), HDMI, Audio oder Steckplätze für SD-Karten. Das Notebook sollte also die eigenen Anforderungen in Sachen Konnektivität erfüllen und zum Beispiel den Anschluss externer Festplatten oder Monitore erlauben. Wi-Fi und Bluetooth gehören heute ebenfalls zur Grundausstattung moderner Laptops dazu. 
  • Akku: Zu den bedeutungsvollen Kriterien beim Notebook-Kauf zählt auch der Akku und dessen Kapazität sowie Laufzeit. Ein leistungsstarker Akku kann die Nutzungsdauer und die Mobilität eines Laptops erheblich verbessern. 
  • Gewicht: Gerade für Personen, die ihr Notebook viel transportieren müssen, kann ein zu hohes Gewicht nachteilig sein. Gleichermaßen sollte man bedenken, dass ein äußerst leichtes Modell eventuell weniger Anschlüsse und eine kürzere Akkulaufzeit hat.
  • Stromverbrauch: Notebooks mit energieeffizienter Hardware ermöglichen längere Laufzeiten und benötigen weniger Strom. Dies kann sich jedoch auch auf die Leistungsfähigkeit des Geräts auswirken.
  • Betriebssystem: Das Betriebssystem sollte zu den Arbeitsanforderungen passen und mit den verwendeten Programmen kompatibel sein. Die meisten Notebooks werden mit Windows von Microsoft ausgeliefert. MacBooks kommen wiederum mit Apples Betriebssystem macOS daher.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Wie wird ein Laptop gepflegt?

Um ein Notebook ordnungsgemäß zu pflegen, sollte man regelmäßig den Staub und Schmutz von der Oberfläche entfernen. Des Weiteren empfiehlt es sich, Tastatur, Touchpad sowie Bildschirm sauber zu halten. Genauso wie die Festplatte, die am besten ab und an von nicht mehr benötigten Dateien befreit wird. Ebenfalls wichtig ist, dass Betriebssystem und Software (z. B. Antivirenprogramme) auf dem neuesten Stand sind. Hierzu werden wiederkehrend Updates und Aktualisierungen durchgeführt. Ratsam ist auch, das Notebook stets in einer gut belüfteten Umgebung zu benutzen und vor Sonnenlicht sowie Hitzeeinwirkung zu schützen. Natürlich auch vor Flüssigkeiten, sodass sicherheitshalber keinerlei offenen Getränke neben dem Gerät platziert werden.

Haben Laptops immer ein Betriebssystem vorinstalliert?

Die Mehrheit der angebotenen Laptops wird samt einem vorinstallierten Betriebssystem ausgeliefert. Einige Hersteller bieten ihre Notebooks jedoch auch bedacht ohne Betriebssystem an, um den Kunden die Freiheit bei der Betriebssystemwahl zu lassen. Dies ist vor allem eine Option für fortgeschrittene Benutzer, die vielleicht eher Linux statt Windows bevorzugen. Beim Kauf eines Laptops gilt es demnach zu überprüfen, ob bereits ein Betriebssystem vorinstalliert ist oder nicht.

Kann man einen Laptop bei Bedarf einfach aufrüsten?

Die Möglichkeit des Aufrüstens hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Bei vielen Modellen können bestimmte Komponenten wie der Arbeitsspeicher (RAM) oder die Festplatte (HDD, SSD) ausgetauscht oder erweitert werden. So lässt sich mit wenigen Handgriffen die Leistung eines Notebooks verbessern oder dessen Speicherkapazität erhöhen. Allerdings sind auch manche Notebooks nur bedingt oder gar nicht für Upgrades ausgelegt. Zum Beispiel dann, wenn ein großer Teil der Komponenten fest integriert ist.

Lässt sich ein Notebook mit einem Monitor verbinden?

Ja, ein Notebook kann mit einem externen Monitor verbunden werden, um das Anzeigebild auf einem größeren Bildschirm zu erweitern oder zu spiegeln. Je nachdem, welche Anschlüsse von Notebook und PC-Monitor zur Verfügung gestellt werden, erfordert es für üblich ein HDMI-, VGA- oder DisplayPort-Kabel.

Wie transportiert man ein Notebook sicher?

Geht es um den sicheren Transport, ist das richtige Zubehör unerlässlich. Zumeist zum Einsatz kommt entweder eine gepolsterte Laptoptasche oder ein Notebook-Rucksack. Beide bieten Schutz vor Stößen sowie Kratzern. Kabelschloss oder Diebstahlsicherung können auch durchaus empfehlenswert sein, um das Gerät unterwegs vor unerlaubter Entwendung zu sichern.

Laptops in großer Auswahl und von Top-Marken jetzt bei ALTERNATE entdecken

Unterwegs spielen, im Büro arbeiten oder von der Couch aus im Internet surfen – ein Notebook bietet vielseitige Anwendungsmöglichkeiten. Hier im Online-Shop gibt es ein großes Angebot an erstklassigen Laptops bekannter Hersteller wie ASUS, Lenovo, Apple, Dell, Acer oder HP zu entdecken. Bei uns finden sich Notebooks unterschiedlicher Leistungsklassen, sodass sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Anwender auf ihre Kosten kommen. Jetzt Notebook zum günstigen Preis bei ALTERNATE bestellen! 

Verwandte Kategorien